33. Swiss Star Party

Gurnigel, 3. bis 5. September 2021

Wir laden alle Himmelsbeobachter*innen herzlich zur nächsten Starparty ein. Das ist die Gelegenheit, um an einem vorzüglichen Standort auf ca. 1600 Meter über Meer gemeinsam zu beobachten, über Fernrohre zu fachsimpeln und ganz allgemein Erfahrungen auszutauschen.

Programm

Die Swiss Star Party ist
The World's
Top 10
Star Parties

BBC Sky at Night Magazine, 2007

An der Starparty wird kein streng organisiertes Programm dargeboten. Vielmehr soll es ein geselliges Beisammensein zum Gedankenaustausch bieten. Bitte nehmt also Eure Fernrohre, Montierungen, Feldstecher, CCD-Kameras, Sternkarten, Astrocomputer, Ohrwärmer etc. mit. Und denkt bitte auch an schlechtes Wetter. Die Starparty wird bei jedem Wetter durchgeführt — man weiss ja nie. Also auch Bücher, Zeitschriften, Astroaufnahmen etc. mitbringen (obwohl die gute Wetterfee ihr Möglichstes tun wird).

Wetter

Veranstaltungsort und Anreise

Seit 1995 findet die Starparty auf dem Gurnigel in den Berner Voralpen statt. Der Gurnigel befindet sich südlich von Bern, westlich von Thun.

Strassenkarte

Wir empfehlen die Anreise per Auto ab Autobahn A6 von Bern Richtung Thun/Interlaken, Ausfahrt Thun-Nord, via Seftigen, Riggisberg und Rüti b. Riggisberg zum Berghaus Gurnigel. Es gibt zwar ein Postauto über den Gurnigelpass, doch dieses fährt nur zweimal am Tag und muss im Voraus reserviert werden. Für Anreisende mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist kein Shuttle-Service vorgesehen.

Wichtig: Die Anreise wenn möglich bitte so planen, dass man noch vor dem Eindunkeln den Beobachtungsplatz erreicht. Am Freitagnachmittag hat es immer viel Feierabendverkehr und Stau rund um Bern und Rotrist, weshalb die Anreise durchaus ein bis zwei Stunden länger dauern kann. Ist dies nicht möglich, dann bitte Rücksicht auf Beobachtende nehmen (Standlicht, langsam fahren, in der Nähe des Ausgangs parkieren und evl. ein Lotse organisieren, damit man kein Teleskop anrempelt). Dies liegt im Interesse aller Teilnehmer. Wir wollen absichtlich nicht Polizist spielen und ein Nachtfahrverbot verhängen, da wir der Auffassung sind, dass jeder erwachsen und verantwortungsvoll genug ist, sich angemessen gegenüber seinen Mitmenschen zu verhalten. Siehe auch Gebote für Teleskoptreffen.

Beobachtungsplatz

Panorama Beobachtungsplatz (Foto © M. Jung)

Um die Fernrohre aufzustellen steht uns ein riesiger betonierter ehemaliger Panzerschiessplatz der Schweizer Armee zur Verfügung. Dieser befindet sich in etwa 500 Meter Entfernung zum Berghaus Gurnigel und ist somit gut vor Fremdlicht geschützt. Astrofotografen positionieren sich für gewöhnlich auf dem kleinen nördlichen Teil des Parkplatzes an der Wand, so dass sie mit den Laptop-Bildschirmen die visuellen Beobachter auf dem südlichen Parkplatz nicht stören. Wer später kommt und früher geht, parkiert auf dem kleinen Platz direkt neben dem Eingang. Besucher ohne Teleskop bitte ausserhalb parkieren.

Achtung: Seit August 2019 sind die Parkplätze auf dem Gurnigel während des ganzen Jahres gebührenpflichtig! Der Tarif beträgt derzeit CHF 5 für 1 Tag (von 08:00 – 22:00 Uhr). Wer im Auto oder Camper übernachten will, muss zusätzlich pro Nacht CHF 15.00 am Parkautomaten bezahlen. Der Parkautomat akzeptiert nur Münzen oder die SEPP Parking App. Das Campieren (Stühle, Tische, Sonnenstoren, grillieren) ist nicht erlaubt. Die Tickets und Einhaltung der Parkvorschriften werden vom Parkplatzwächter der Gemeinde Riggisberg regelmässig scharf kontrolliert! Mit der Parkgebühr wird der Unterhalt des Parkplatzes, das Plumpsklo und die Holzbänke auf dem Platz finanziert. Weitere Infos unter gantrischparking.ch.

Bitte haltet euch an die Regeln, lasst keinen Müll liegen und verlasst den Platz so oder noch sauberer, wie ihr ihn vorgefunden habt. Wir sind dort nur zu Gast. Es kann sonst sein, dass wir künftig die Starparty hier nicht mehr abhalten dürfen.

Sichtbedingungen

Lichtverschmutzungskarte Schweiz

Der Gurnigel ist ein gern besuchter Beobachtungsplatz der Amateurastronomen in der näheren Umgebung von Bern. In durchschnittlichen Nächten beträgt die visuelle Grenzgrösse etwa 6.5mag — in sehr selten und aussergewöhnlichen Nächten gar bis 7.0 mag! Da es sich beim Gurnigel um einen Pass handelt und man relativ exponiert ist, kann es vorkommen, dass ab und zu eine Wolke vorbeizieht und man für kurze Zeit im dichten Nebel steht. In feuchten Nächten stören leider etwas die Lichtemissionen von Thun im Osten. Bern und Fribourg machen sich nicht stark bemerkbar. Gegen Süden ist der Himmel sehr dunkel, da es dort erst drunten im Wallisertal wieder grössere Siedlungen gibt. Leider nimmt eine Bergkette ein paar Grad Südhimmel weg, doch der Teapot im Sternbild Schützen ist noch gut sichtbar.

Impressionen

Verpflegung / Unterkunft

Berghaus Gurnigel

Eine Übernachtungsmöglichkeit gibt es im Berghaus Gurnigel. Es stehen einige Zimmer für ein bis vier Personen, sowie Massenlager zur Verfügung. Essen und Übernachtungen bitte früh genug direkt im Berghaus mit dem Vermerk «Starparty-Gast» reservieren.

Achtung: Die Küche schliesst Freitags und Samstags bereits um 18:00 Uhr. Für Gruppen ab 15 Personen können die Abendessenszeiten angepasst werden.
Gurnigel-Berghaus (1594 m.ü.M.)
Stephan Schönthal und Nicole Rebollar
Gurnigelberghaus 1
CH-3099 Rüti bei Riggisberg (Gurnigel)
+41-31-809 04 30
info (at) gurnigel-berghaus.ch
www.gurnigel-berghaus.ch

Kontakt

Diese Veranstaltung wird von Schweizer Amateurastronomen aus gutem Willen organisiert. Für Fragen wende Dich an uns:

Radek Chromik
Föhrenweg 71
CH-3095 Spiegel
Tel.: +41-31-971 85 03
radek.chromik (at) starparty.ch

Bei Briefzusendungen bitte ein frankiertes und adressiertes Rückantwortcouvert beilegen. Aus Kosten- und Zeitgründen kann bei Telefonaten nicht zurück gerufen werden.

See you soon!